Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Buss fordert vernünftiges Handeln

Zum Auftakt der Landessynode in Bielefeld hat der Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen Alfred Buss ein vernünftiges und vorausschauendes wirtschaftliches Handeln gefordert. Daran habe es in der Vergangenheit gefehlt, sagte Buss selbstkritisch. So habe die Evangelische Kirche zwischen 1980 und 1997 90 Prozent mehr Personal eingestellt, obwohl die Zahl der Kirchenmitglieder um rund 20 Prozent zurückgegangen sei. Infolgedessen beschäftigt die Landeskirche rund 2.100 Theologen, aber nur 1500 Pfarrstellen seien vorhanden.