Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Corona-Impfungen für über 60 Jährige in Bielefeld ausgebucht: Probleme bei Terminvergabe

Update:15:45 Uhr

Um kurz nach 15 Uhr twitterten das Gesundheitsministerium NRW, dass die Impftermine für über 60-Jährige mit AstraZeneca in Bielefeld ausgebucht seien. 

Seit 9 Uhr am Samstagmorgen sollten Bielefelderinnen und Bielefelder ab 60 Jahren Termine für eine Impfung mit dem AstraZeneca Impfstoff vereinbaren können. Die Terminvergabe war um 09:00 Uhr gestartet und lief online unter www.116117.de oder telefonisch unter 0800 116 117 02.

Viele Radio Bielefeld Hörer wurden jedoch enttäuscht. Sie berichteten uns von erfolglosen Versuchen per Telefon und auch online. Die Onlineregistrierung konnte vielfach nicht abgeschlossen werden, da die notwendige Registrierungsmail nicht geschickt wurde. Laut einer Presseinfo per Mail von der Kassenärztlichen Vereinigung von 10:25 Uhr kam es zu Verzögerungen bei der Hotline und auch bei den Bestätigungsmails der online Registrierung. Eine erneute Registrierung solle nicht vorgenommen werden. Nach der Mail war für unsere Rückfragen bei der Kassenärztlichen Vereinigung niemand mehr erreichbar.

Die AstraZeneca-Impfdosen für die über 60 Jährigen werden in Bielefeld zwischen Ostersonntag und dem 14. April verimpft. In NRW stehen insgesamt 434.400 Impfdosen bereit. Andere Impfzentren im Land hätten auch noch Termine frei, so das Gesundheitsministerium.

In Bielefeld sollen so viele Menschen wie möglich geimpft werden.

Hier bekommt ihr alle Meldungen zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld.