Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Demuth belastet Buchhalter

Am zweiten Verhandlungstag im Schieder-Prozess hat Ex - Firmenchef Demuth ausgesagt. Ein weiterer Mitarbeiter hat außerdem klar gemacht, wie das fälschen der Bilanzen tatsächlich funktionieren konnte. Immer wenn uns die legalen Ideen ausgingen, um einen Verlust zu kaschieren, manipulierten wir die Bilanzen, sagte Ex-Controller Hilbrink. Er gab vorm Detmolder Landgericht zu, in Sachen Fälschungen oft der „kreative" Kopf gewesen zu sein. Firmengründer Rolf Demuth dagegen gab zwar Fehler zu, in Finanzangelegenheiten habe er sich aber immer voll auf seine Mitarbeiter verlassen. Vier ehemalige Schieder-Manager sind angeklagt - Banken sollen aufgrund gefälschter Bilanzen mehrere hundert Millionen Euro Kredite bewilligt haben. Die Schieder Möbel Holding meldete 2007 Insolvenz an und wurde zerschlagen.