Responsive image

on air: 

Pascal Haack
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Derby noch nicht ausverkauft

Das Drittliga-Derby am Mittwoch zwischen dem VfL Osnabrück und Arminia Bielefeld ist noch nicht ausverkauft. Für das Nachholspiel gibt es in Osnabrück derzeit noch knapp 400 Karten zu kaufen, davon 300 Sitzplätze überwiegend auf der Nordtribüne. Arminia weist darauf hin, dass Bielefelder Fans mit schwarz-weiß-blauen Fanartikeln nicht auf Sitzplatztribünen gelassen werden. Diese Regelung gibt es beim VfL, weil die Partie als Brisanzspiel ausgewiesen ist. Arminia rechnet damit, dass rund 2.000 DSC-Fans ihre Mannschaft am Mittwoch im Stadion an der Bremer Brücke unterstützen werden.  Wegen des  großen Fanaufkommens bietet die deutsche Bahn übermorgen einen Entlastungszug für 500 Personen an. In diesem gelten ausschließlich regulär erworbene Fahrscheine des DB-Tarifs.  Der Zug fährt um 15 Uhr 19 in Bielefeld und ist eine Stunde später in Osnabrück.  Arminia wird übermorgen wahrscheinlich weiter auf Daniel Brinkmann verzichten müssen. Wegen seines grippalen Infekts konnte der Mittelfeldspieler auch heute nicht trainieren. Der VfL muss am Mittwoch ohne Abwehrspieler Alexander Dercho antreten,  der unter seinem Geburtsnamen Krük auch schon eine Saison beim DSC gespielt hat. Dercho hatte am Freitag bei der Niederlage gegen Fortuna Köln seine fünfte gelbe Karte erhalten.