Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Die "mofa" feiert ihr 30-Jähriges

Der Bielefelder Verein „Mobile Hilfen für Behinderte, Alte und ihre Familien“ – kurz mofa – wird 30. Die Jubiläumsfeier hat heute in den Räumlichkeiten an der Jakob-Kaiser-Straße im Bielefelder Westen stattgefunden. Die mofa gehört dem Paritätischen Wohlfahrtsverband an. Der gemeinnützige Verein kümmert sich um die ambulante Betreuung von pflegebedürftigen Menschen. Ziel ist es nach eigenen Angaben, den Personen so lange wie möglich ein eigenständiges Leben zu ermöglichen. Ein Schwerpunkt der Arbeit ist dabei die Versorgung von Menschen mit Suchterkrankungen. Vier Teams sind in der mofa aktiv: der Pflegedienst, der Mobile Soziale Dienst, die Eingliederungshilfe und der mofa-Treff. Zurzeit engagieren sich 33 Mitarbeiter in dem Verein.

Kassenärztliche Vereinigung fordert: AstraZeneca Impfstoff für alle freigeben
Update 17:20 Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) unterstützt unterdessen die Forderung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, den Impfstoff der Firma AstraZeneca für alle...
Zverev startet bei Noventi Open in Halle
Deutschlands Top-Star Alexander Zverev hat jetzt seine Start-Zusage bei den Noventi Open in Halle gegeben. Der Weltranglistensechste aus Hamburg ist der vierte Top-Ten-Spieler, der beim Haller...
Verbot von Warenauslagen vor Geschäften: Unverständnis bei der CDU
Die Bielefelder CDU reagiert mit Unverständnis auf das Ordnungsamt-Verbot für Kaufleute, im Corona-Lockdown vor ihren Geschäften Waren auszulegen. Hier fehle es an Fingerspitzengefühl beim...
Eilantrag abgelehnt: Testpflicht für Freikirchen bleibt
Das Verwaltungsgericht in Minden hat jetzt die Testpflicht für Besucher von Gottesdiensten bestätigt. Die Mindener Richter haben einen Eilantrag von sechzehn Freikirchen gegen die angeordnete...
Steinewerfer nach brutaler Attacke in Gellershagen gesucht
Die Bielefelder Polizei sucht jetzt nach zwei Jugendlichen, die am Dienstag (04.05.) in Gellershagen eine Frau mit Steinen beworfen und damit verletzt haben sollen. Nach einem kurzen Gespräch gingen...
Impfmobile sollen bald in die sozial schwächeren Bielefelder Viertel starten
Der Krisenstab in Bielefeld arbeitet derzeit daran, mit Impfmobilen bald in die sozial schwächeren Stadtviertel fahren zu können. Dort sind die Zahlen im Vergleich oft besonders hoch. Die Planungen...