Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Diskussion um Windräder

Keine Windenergieanlagen im Bielefelder Stadtgebiet. Das fordert die Bielefelder FDP. Wenn der Mindestabstand von anderthalb Kilometern zwischen Wohnbebauung und Windrädern eingehalten werden würde, können in Bielefeld keine Windkraftanlage ausgewiesen werden, schreiben die Freien Demokraten. „Wir brauchen Windkraft da, wo der Wind weht und die Beeinträchtigungen für Menschen gering sind, sagte FDP-Fraktionschefin Jasmin Wahl-Schwentker. Die Bielefelder Stadtverwaltung schlägt dagegen nur einen Abstand von  600 Metern vor und kommt deswegen zu den dann vorgeschlagenen Flächen in Jöllenbeck, Heepen, Stieghorst und Senne. 500 Meter zwischen Windrad und Bebauung sind rechtlich verpflichtend. Zur Stunde treffen sich im neuen Rathaus der Umwelt- und der Stadtentwicklungsausschuss sowie alle Bezirksvertretungen im neuen Rathaus, um über das Thema zu beraten.