Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Diskussion zur Flüchtlingspolitik

Um die deutsche Flüchtlingspolitik – und auch darum, wie Bielefeld sie umsetzt – dreht sich ein öffentlicher Diskussionsabend morgen in der Stadthalle. Die CDU hat dazu Europapolitiker Elmar Brok, die Bundes-tagsabgeordnete Lena Strothmann, aus dem Landtag Ralf Nettelstroth und SPD-Oberbürgermeister Pit Clausen eingeladen. Der Terror von Paris könnte aus CDU-Sicht den Abend zwar beeinflussen, es dürfe aber nicht in die falsche Richtung abdriften. Die Bereitschaft, Flüchtlingen in Bielefeld zu helfen, darf nicht nachlassen. Die Demokraten, egal, welcher Partei, seien jetzt aufgefordert, Flagge zu zeigen, sagte CDU-Kreischef Andreas Rüther. Der Abend soll aber auch die Probleme behandeln, die Bielefeld nur im Verbund mit Europa, dem Bund und dem Land lösen kann. Die CDU weist in ihrem aktuellen Forderungskatalog darauf hin, dass die Flüchtlings-Gelder künftig besser verteilt, die Ursachen für die Flucht stärker bekämpft und abgelehnte Asylbewerber konsequenter zurückgeführt werden sollten.Die Diskussion in einem großen Konferenzraum der Stadthalle beginnt morgen um 19 Uhr. Bis zu 200 Menschen finden in dem Saal Platz.