Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Dritter Täter beim Weihermord?

Beim so genannten Weihermord von Milse hat es eventuell einen dritten Täter gegeben. Das Landgericht hatte bereits im Juni zwei Männer zu elfeinhalb und zehneinhalb Jahren verurteilt. Sie sollen einen 24jährigen mit über 100 Messerstichen brutal ermordet und ihn dann in einem Weiher bei Milse versenkt haben. Der als weiterer Täter in Frage kommende Mann soll bisher als Zeuge aufgetreten sein. Er hat bereits zugegeben, bei der Tat dabei gewesen zu sein, und das Opfer zusammen mit den Verurteilten verprügelt zu haben. Allerdings hat der 36jährige bisher jede Mitwirkung an den tödlichen Messerstichen abgestritten. Dementgegen stehen die Aussagen der beiden Verurteilten. Die belasten den Bielefelder schwer, denn sie besagen, dass der Mann ebenfalls zugestochen haben soll. Ein Verhandlungstermin vor dem Bielefelder Landgericht steht bisher noch nicht fest.