Responsive image

on air: 

Christina Scheuer
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

DSC-Präsidium zurück getreten

Arminia Bielefeld ist seit gestern auf der Suche nach einem neuen Präsidium. Auf der Jahreshauptversammlung in der Schüco-Arena hat Wolfgang Brinkmann gemeinsam mit den vier weiteren Mitgliedern alle Ämter niedergelegt. Mit dem Erhalt der Lizenz, einem Sanierungskonzept und einem sportlichen Umbruch seien die gesteckten Ziele erreicht. Das hätte den Ausschlag zum Rücktritt gegeben. Rückblickend hätte Brinkmann sich etwas mehr Unterstützung der Stadt gewünscht und mehr Respekt gegenüber seiner Person, auch innerhalb des Vereins. Allerdings räumt er auch Fehler ein, so wie die Satzungsänderung, dass das Präsidium nicht von den Mitgliedern gewählt wird. Die rund 600 Mitglieder verabschiedeten Brinkmann mit Applaus, standen der Entscheidung aber positiv gegenüber. Spätestens in sechs Wochen müssen Nachfolger präsentiert werden, Uli Stein wird schon länger als Kandidat auf das Präsidentenamt gehandelt.