Responsive image

on air: 

Kai Below
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Durch Scheinehe überführt

Die Bielefelder Polizei ist durch einen ungewöhnlichen Trick einem mutmaßlichen Erpresser auf die Spur gekommen. Eine Polizistin gab dafür zum Schein vor den 36-jährigen Serben heiraten zu wollen. Der Serbe wollte eine Scheinehe eingehen um legal in Deutschland bleiben und damit seine illegalen Geschäfte in Deutschland ungehindert weiterführen zu können, schreibt das „Westfalen - Blatt heute. Unter anderem soll er einen Bielefelder Geschäftsmann erpresst haben. Mehre tausend Euro Mafia -  Geld soll er bereits bekommen, und weitere Zahlungen eingefordert haben. Bei einem Treffen im vergangenen Jahr läuteten dann aber nicht die Hochzeitsglocken sondern es klickten die Handschellen. Seit kurzem läuft der Prozess gegen den Mann vor dem Bielefelder Amtsgericht. Xy für Radio Bielefeld