Responsive image

on air: 

Roxane Brockschnieder
---
---
Lokale Eilmeldung

Aktuell haben wir Sendeprobleme auf der 97,6 im Bielefelder Süden. Sorry. Wir hoffen auf schnelle Behebung.

Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Durchbruch im Vermisstenfall aus Hüllhorst

Im Vermisstenfall eines Physiotherapeuten aus Hüllhorst im Kreis Minden-Lübbecke ist jetzt nach 15 Monaten ein Tatverdächtiger festgenommen  worden. Das haben jetzt die Bielefelder Mordkommission und die Bielefelder Staatsanwaltschaft mitgeteilt, die von einem Tötungsdelikt ausgehen. Der 46-jährige Mann sitzt bereits wegen des Verdachts auf Totschlag in U-Haft, sagte uns der Sprecher der Polizei in Minden, Ralf Steinmeyer. Er ist der vorbestrafte Freund der ehemaligen Lebensgefährtin des Opfers. Auch die ehemalige Lebensgefährtin steht im Verdacht, von dem Tatplan zumindest gewusst zu haben. Als Motiv kommen sowohl die Eifersucht des mutmaßlichen Täters, als auch das Vermögen des Opfers in Betracht. Hinweise auf die Leiche des 46-jährigen Physiotherapeuten gibt es weiterhin nicht. Der Tatverdächtige, der wegen Diebstahls und Einbruchs vorbestraft ist,  schweigt bisher zu den Tatvorwürfen. Die Ermittlungen dauern weiter an. Oberste Priorität ist die Suche nach der Leiche und dem auffälligen Jeep des Vermissten.  Auch Hinweisen, die nach der Präsentation des Falls in der  Sendung Aktenzeichen xy im Dezember eingegangen sind, wird weiter nachgegangen.