Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Eifersucht als Tatmotiv gegen Ehefrau

Aus Eifersucht soll ein 41-jähriger Bielefelder seine Frau letzte Nacht lebensbedrohlich verletzt haben. Am Nachmittag wurde er dem Haftrichter vorgeführt. Der Mann sitzt jetzt in Untersuchungshaft und muss sich wegen versuchten Todschlags und schwerer Körperverletzung verantworten. Schon im Mai hatte ihn seine Frau wegen häuslicher Gewalt angezeigt. Kurz nach Mitternacht rief ein Zeuge die Polizei, als es zwischen dem Mann und seiner 38-jährigen Ehefrau zum Streit gekommen war. Als die Polizei eingetroffen war, lag die Frau bereits blutend auf dem Boden. Dem Anschein nach wurde sie von ihrem Mann mit einem Klappmesser niedergestochen, nachdem die beiden sich zufällig auf der Oelmühlenstraße getroffen hatten. Das Paar hat vier Kinder im Alter zwischen 8 und 19 Jahren und lebt getrennt. Laut Polizei schwebt die Frau noch immer in Lebensgefahr. Der Mann hat die Bluttat bereits gestanden.