Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Einsparungen beim Bielefelder Theater

Das Bielefelder Theater wird offenbar ab dem Jahr 2018 600.000 Euro einsparen müssen. Die Kulturpolitiker der Stadt im Betriebsausschuss Bühnen und Orchester beraten heute darüber. Zur Debatte stand, ob das Theater 515.000 oder 600.000 Euro ab dem Jahr 2018 einsparen soll.  Die Verwaltung mit Oberbürgermeister Pit Clausen an der Spitze forderte 600 Tausend Euro einzusparen, um einen Beitrag zur Haushaltskonsolidierung zu leisten. Doch dagegen hagelte es Kritik – sowohl von Kulturschaffenden als auch von Politikern – darunter Mitgliedern der Paprika-Koalition. Sie forderten, maximal 515.000 Euro einzusparen, um die Substanz des Theaters nicht zu gefährden. Aber sie werden heute wahrscheinlich im Betriebsausschuss doch dem Vorschlag des Verwaltungsvorstandes folgen und für eine Kürzung von 600 Tausend Euro stimmen. Mit Blick auf den Haushalt werde man das tun, sagte Björn Klaus Geschäftsführer der SPD-Fraktion. Heute soll eine Beschlussvorlage über die Höhe der Sparsumme verabschiedet werden. Der Rat muss diese dann morgen absegnen.