Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Elternrat befürchtet Ghettoschulen

Durch die Abschaffung der Grundschulbezirke in Bielefeld befürchtet der Stadtelternrat die Entstehung von Ghettoschulen. Der Wettbewerb zwischen den Schulen sei zwar gut - viel hänge aber auch von den finanziellen Mitteln und den Lehrerzuweisungen ab. Für den Leiter des Bielefelder Schulamtes Georg Müller, ist die freie Wahl der Grundschulen in der Stadt bisher kein Problem. Zur Zeit besuchten rund 20 Prozent der Bielefelder Grundschüler nicht die wohnortnächste Schule, sagte er im Radio Bielefeld Interview. Damit sei die Zahl noch relativ überschaubar, es habe immer eine Quote von rund 10 Prozent gegeben. Es gebe in Bielefeld aber zur Zeit 14 Grundschulen, die durch einen Rückgang der Schülerzahlen eigentlich zu klein seien. Am Nachmittag hören Sie bei Radio Bielefeld ein Interview mit Schulministerin Barbara Sommer zu dem Thema.