Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Entwarnung bei Mocsais Verletzung

Der TBV Lemgo kann bei der Kopfverletzung von Tamas Mocsai Entwarnung geben. Der ungarische Rückraumspieler hat sich gestern Abend bei seinem Sturz auf den Hallenboden in Stuttgart nur eine schwere Gehirnerschütterung und keine weiteren Schädigungen des Gehirns zugezogen. Erleichterung beim TBV. Mocsai musste zwar in der vergangenen Nacht im Krankenhaus bleiben und konnte dann aber mit dem Mannschaftsbus nach Hause fahren. Neben seiner schweren Gehirnerschütterung hat sich der ungarische Nationalspieler auch den Zeigefinger gebrochen. Wie lange der Ungar dem TBV nicht zur Verfügung steht, das ist noch unklar. Mocsai war gestern erst mit einem Göppinger Gegenspieler zusammengeprallt und dann auf mit dem Kopf auf den Hallenboden geknallt. Anschließend hatte er kurzzeitig da Bewusstsein verloren.