Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Ermittlungen eingestellt

Laut Westfalen Blatt wurde das Verfahren rund um den Stadtbahn-Unfall vom Januar eingestellt. Die Staatsanwaltschaft hatte gegen den Fahrer der Linie 1 ermittelt, weil er bei Rot gefahren war. Er hatte zugegeben, davon ausgegangen zu sein, dass das für ihn geltende Haltesymbol noch umspringt. Die Staatsanwaltschaft hat laut WB das Verfahren gegen eine Geldauflage von 900 Euro eingestellt, weil das Verschulden nur gering gewesen sei. Durch die Kollision der Stadtbahn mit einem LKW waren auf der Artur-Ladebeck-Straße acht Personen wurden verletzt.