Responsive image

on air: 

Pascal Haack
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Ermittlungen gegen Dynamo in letzten Zügen

Im Zuge der Ermittlungen gegen die Randale-Fans von Dynamo Dresden setzt die Polizei weiter auf die Auswertung von Videobildern. Verschiedene Zeugen haben den gewalttätigen Aufmarsch der Dresdner Fans im Dezember in Bielefeld gefilmt. 17 Polizisten wurden verletzt. Acht Videos sind dabei in den Fokus der Ermittler gerückt. Auf einem sollen die Aktionen gegen die Beamten besonders deutlich zu erkennen sein. Diese Filmaufnahmen werden jetzt ausgewertet. Die Dynamo-Anhänger hatten vor einem Monat mit ihren gelben Kapuzenjacken, Leuchtraketen und den Übergriffen Angst und Schrecken in Bielefeld verbreitet. Insgesamt 100 Strafanzeigen sind bislang eingegangen, u.a. wegen Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung. Die Ermittlungsakten werden demnächst der Staatsanwaltschaft übergeben.