Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Ermittlungen nach PFT - Skandal abgeschlossen

Vor über 3 Jahren flog der Skandal auf, jetzt wird den mutmaßlichen Verursachern der Prozess gemacht. Im Umweltskandal um die Industriechemikalie PFT hat die Staatsanwaltschaft Bielefeld die Ermittlungen abgeschlossen. Sieben Personen müssen sich demnächst vor Gericht verantworten. Angeklagt werden sie von der Staatsanwaltschaft wegen Boden- und Gewässerverunreinigung. Aufgeflogen war das ganze als im Jahr 2006 in der Ruhr und der Möhne ungewöhnlich hohe PFT -Werte gemessen wurden. Die Angeklagten stehen im Verdacht, PFT verunreinigte Klärschlämme importiert und landwirtschaftlich genutzt zu haben. Die Klärschlämme waren vor allem in den Kreisen Soest und Paderborn sowie im Hochsauerlandkreis als Düngemittel verwendet worden. Auf der Anklagebank wird darum bald unter anderem der Geschäftsführer eines Düngemittelherstellers in Borchen sitzen.