Responsive image

on air: 

Tim Donsbach
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Ermittlungen nach tödlichem A33-Unfall

Der schwerer Verkehrsunfall mit drei Toten auf der A33 zwischen Paderborn und Borchen gestern Nacht, könnte durch einen Falschfahrer verursacht worden sein. Das sagt die Polizei Bielefeld. Nach Angaben von Zeugen fuhr ein PKW in falsche Richtung auf der Fahrbahn Richtung Osnabrück und krachte mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen. Alle Insassen in dem Auto starben. Zwei weitere Autofahrerinnnen, die ebenfalls im Unfall mit verwickelt waren, wurden schwer verletzt. Die Vollsperrung dort dauert noch eine halbe Stunde, sagt die Polizei.