Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Ex-CDU-Ratsherr vor Landgericht verurteilt

Im Berufungsverfahren um den ehemaligen CDU-Ratsherr Axel Strunckmann-Meister ist heute vor dem Landgericht das Urteil gefallen. Der frühere Unternehmer wurde zu einer Geldbuße von 180 Tagessätzen á 50 Euro verurteilt.

Mit insgesamt 9.000 Euro muss Strunckmann-Meister nun sogar fast doppelt soviel zahlen wie nach seiner Verurteilung vor dem Amtsgericht. Der Richter am Landgericht nahm ihm nicht ab, das er als geringfügig Beschäftigter in der Firma seiner Frau von nur 325 Euro im Monat lebt und setzte deshalb die Tagessätze höher an. In den 90er Jahren hatte Struckmann-Meister mit seiner Heimtextilien-Firma verspätet Insolvenz angemeldet und in 13 Fällen die Arbeitnehmerbeiträge an Krankenkassen nicht abgeführt.