Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Explosion im Wald: Polizei glaubt den Jungen

Die Polizei lenkt ihre Ermittlungen nach der Explosion im Wald jetzt in eine neue Richtung. Bei der Explosion wurden zwei 14 und 15 Jahre Jungen verletzt. Der schwerverletzte 15 jährige wurde heute dazu befragt, was am Montag im Wald passiert ist. Er bestätigte die Aussage seines Freundes: wir haben den Sprengkörper gefunden.  
Wir glauben den Jungs, sagte ein Polizeisprecher. Doch jetzt muss geklärt werden, wo der Sprengkörper hergekommen ist. Nach Aussage der Jugendlichen hatten sie den etwa 20 Zentimeter langen und mit Tape umwickelten Sprengkörper für eine Rauchbombe gehalten. Als sie dann ein Feuerzeug daran hielten, flog alles in die Luft. Der 15 jährige verlor Teile seiner linken Hand. Anwohner, die die Explosion gehört hatten sagten, der Knall sei viel lauter als der eines Silvesterböllers gewesen.