Responsive image

on air: 

Christina Scheuer
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

FDP gegen Rekommunalisierung der BAJ

Das BAJ soll keine städtische Behörde werden - dieser Meinung ist die Bielefelder FDP. Fraktionschef Harald Buschmann stellt sich damit gegen den Vorstoß von Oberbürgermeister Pit Clausen, den kurz vor der Insolvenz stehenden Verein im Notfall mit städtischem Geld zu retten. Stattdessen müsse zunächst geschaut werden, ob der Verein für berufliche Ausbildung und Qualifizierung Jugendlicher und Erwachsener wettbewerbsfähiger werden kann - auch Lohnkürzungen schließt die FDP dabei nicht aus. Die Stadt habe jedenfalls kein Geld für eine Rettung des BAJ, so Buschmann weiter. Dem Verein fehlen bis zu 400.000 Euro. Nach bekannt werden der finanziellen Schieflage hatte OB Pit Clausen angekündigt, eine Task-Force zur Rettung des Vereins zu gründen.