Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Feuer in Metallfabrik durch ausgelaufenes Eisen

Flüssiges Eisen ist am Vormittag bei einer Firma in Schloß Holte-Stukenbrock ausgelaufen. Das entstandene Feuer auf dem Hallenboden konnte von den Mitarbeitern mit Sand gelöscht werden. Die Gießpfanne hatte aus Verschleißgründen offenbar ein Leck, wodurch das heiße Eisen sich auf dem Boden verteilen konnte. Drei Mitarbeiter kamen mit leichten Rauchgasvergiftungen in ein Bielefelder Krankenhaus. Der Schaden bei der Gießerei Brechmann liegt laut Polizei auf 20.000 Euro.