Responsive image

on air: 

Tim Donsbach
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Feuerwehreinsatz am Klinikum Mitte

In der Silvesternacht wurde die Bielefelder Feuerwehr gegen 3 Uhr mit einem Großaufgebot zum Klinikum Mitte gerufen. Im siebten Obergeschoss war ein Feuer in einem Aufenthaltsraum ausgebrochen. Verletzt wurde nach ersten Informationen niemand. Eine Räumung der Patientenzimmer war nicht nötig. Spezialtüren verhinderten eine Verbreitung des Rauchs. Über 50 Einsatzkräfte waren vorsichtshalber vor Ort. Die Brandursache und die Schadenshöhe stehen noch nicht fest. Bei der Polizei wurde hingegen eine friedlicher Jahreswechsel verzeichnet. In einer Pressemeldung vom Neujahrsmorgen heißt es, die Silvesternacht sei "ohne besondere Vorkommnisse" verlaufen. Wahrscheinlich wegen des schlechten Wetters feierten nur etwa 800 Personen auf den öffentlichen Plätzen der Innenstadt. 61 mal musste die Polizei aktiv werden. Wegen Auseinandersetzungen und einer Schlägerei gab es mehrere Platzverweise. Am Jahnplatz wurden außerdem gegen 2.20 Uhr zwei Frauen sexuell belästigt. Gegen den Täter wurde Strafanzeige gestellt.