Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Fleischer soll Kollegen erstochen haben

Weil er einen Kollegen im Streit und im Suff erstochen haben soll, muss sich seit dem Morgen ein 50-jähriger Mann vor dem Bielefelder Landgericht verantworten. Ihm wird Totschlag vorgeworfen. Die beiden arbeiteten zuvor gemeinsam in einem Fleisch-Zerlegebetrieb im Kreis Gütersloh. Bei einem Trinkgelage im Februar entwickelte sich ein Streit und der Angeklagte soll mit einem Küchenmesser plötzlich auf sein 32-jähriges Opfer eingestochen haben. Zeugen beobachteten das Ganze in der Mitarbeiter-Unterkunft. Fünf Verhandlungstage hat das Gericht angesetzt.