Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Flüchtlingsinfo-Abend in Ummeln

In Ummeln informiert die Stadt am Abend über die geplante Flüchlingsunterbringung in der Zedernstraße. In den ehemaligen Offizierswohnungen sollen schon bald 500 bis 600 Flüchtlinge einziehen. Schon im Vorfeld sorgt die geplante Unterbringung für Gesprächsstoff. Angesichts der vielen Flüchtlinge, die auch noch in anderen Teilen des Stadtbezirks untergebracht sind, sagte Vincenzo Copertino von der CDU: „Polen nehme jetzt 8000 Flüchtlinge, Brackwede habe dann 2000.“ Sozialdezernent Ingo Nürnberger sprach von einer besonderen Aufgabe für Brackwede und Ummeln. Er bittet deshalb um die Unterstützung der Anwohner. Über die genauen Pläne möchte er um 18 Uhr  zusammen mit der Bezirksbürgermeisterin Regina Kopp-Herr im Gemeindehaus der Ev. Kirche Ummeln informieren.