Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Flüchtlingsnotunterkunft wird geschlossen

Die Bezirksregierung Detmold schließt morgen die Flüchtlingsnotunterkunft in Schloß Holte-Stukenbrock. Weil der Flüchtlingszuzug im Vergleich zum vergangenen Jahr deutlich abgenommen hat, wird sie nicht mehr gebraucht. Momentan leben dort noch mehr als 200 Menschen. Sie werden morgen auf andere Einrichtungen und Herford und Detmold verteilt. Die 24 Leichtbauhallen und sieben Verwaltungscontainer bleiben für den Notfall noch bis Mai nächsten Jahres stehen.