Responsive image

on air: 

Roxane Brockschnieder
---
---
Lokale Eilmeldung

Aktuell haben wir Sendeprobleme auf der 97,6 im Bielefelder Süden. Sorry. Wir hoffen auf schnelle Behebung.

Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Flüchtlingsprobleme in Bielefeld nehmen wieder zu

Der große Flüchtlingsandrang nach Europa bleibt auch in Bielefeld ein Problem. In der städtischen Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge herrscht aktuell wieder großer Andrang, schreibt die Neue Westfälische. Außerdem komme das Bundesamt für Migration am Stadtholz nicht mit den Anträgen hinterher. Dort wird über die Asylgesuche entschieden. Die Zahl der Anträge habe sich verdoppelt, die Anzahl der Mitarbeiter aber nicht. Volker Fliege vom Bürgeramt bestätigte zudem, dass es in der Erstaufnahmestelle eine hohe Zuwachsrate gebe. Der größte Teil der Flüchtlinge kommt demnach aus der Russischen Förderation, danach folgen Menschen aus Syrien und Georigien. Zurzeit reichen die Plätze für Die Asylsuchenden noch aus, schreibt die Zeitung. Allerdings bestätigte auch Sozialdezernent Tim Kähler, dass keiner wisse wie lange noch. Er sagte, außerdem fehlen Sozialarbeiter.