Responsive image

on air: 

Kai Below
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Forderungen nach Silvester ohne Böller

Es gibt immer mehr Forderungen nach einem Verbot von privatem Silvesterfeuerwerk: Hintergrund ist auch die Corona-Pandemie.

Rainer Wendt von der Polizeigewerkschaft befürchtet, dass sich zum Feuerwerk schnell Alkohol, Personengruppen und Partystimmung gesellen. Das sei in Pandemie-Zeiten nicht angesagt, so Wendt.

Herfords Bürgermeister Tim Kähler hat auch schon gefordert, Böller und Raketen zu verbieten. Neben der Corona-Thematik sei das Abbrennen von Feuerwerk auch eine riesige Umweltbelastung und eine große Geldverschwendung, so der frühere Bielefelder Sozialdezernent.

Auch die NRW Landesregierung will sich nun mit dem Thema befassen und noch im November entscheiden, ob es ein Böller-Verbot an Silvester geben soll. Die Frage werde gemeinsam mit den Beschlüssen zur Aktualisierung der Coronaschutzverordnung gelöst, sagte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann.

Alle Meldungen Zur Entwicklung der Coronakrise in Bielefeld bekommt ihr hier.