Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Freispruch im Mordfall Gieseking

Im Mordfall Gieseking ist heute einer der beiden Angeklagten vom Bielefelder Schwurgericht frei gesprochen worden. Zuvor waren die Prozesse gegen die beiden Tatverdächtigen von einander getrennt worden. Das Gericht ist der Meinung dass es keine Indizien gibt, die für eine Tatbeteiligung des 46-jährigen sprechen. Der 44-jährige Hauptangeklagte steht allerdings weiterhin unter Tatverdacht. Er soll im August 2005 den 28-jährigen Karsten Gieseking in Petershagen erschossen haben. Giesking soll damit gedroht haben gemeinsam begangene Einbrüche bei der Polizei zu melden. Daraufhin soll der Täter in mit zwei Kopfschüssen umgebracht und in einen Fluss geworfen haben. Alle drei sollen Mitglieder einer größeren Einbrecherbande gewesen sein.