Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Freisprüche im Werkstatt-Brandstiftungsprozess

Im Prozess um die mutmaßliche Brandstiftung in einer Bielefelder Werkstatt sind zwei der vier Angeklagten freigesprochen worden. Dabei handelt es sich um zwei Mitarbeiter der Werkstatt, so der Sprecher des Landgerichts Bielefeld, Guiskard Eisenberg. Der Chef der Werkstatt und ein anderer Mitarbeiter müssen sich aber auch weiterhin wegen schwerer Brandstiftung und Versicherungsbetrugs vor Gericht verantworten. In genau einer Woche geht der Prozess weiter. Am 1.März kam es zu dem verheerenden Feuer in der Stadtheider Straße. Dabei wurden zwei Menschen verletzt, es entstand ein Schaden von mehr als 100.000 Euro.