Responsive image

on air: 

Roxane Brockschnieder
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

"Friederike" holt langsam Luft

Der Deutsche Wetterdienst hat seine Unwetter-Warnung für heute noch einmal erweitert. So kann es bereits seit sieben Uhr und bis in die kommende Nacht orkanartige Böen auch in Bielefeld geben, ab zehn Uhr sollen die höchsten Windgeschwindigkeiten erreicht werden. Es wird vor umstürzenden Bäumen oder abfallenden Ästen und Dachziegeln gewarnt. Sie sollten sich auch nicht im Wald aufhalten oder spazierengehen. Andreas Friedrich vom Deutschen Wetterdienst macht "Friederike" aber auch nicht größer als sie ist, ein Wintersturm in Deutschland, wie er ein, zwei Mal im Jahr vorkommt.