Responsive image

on air: 

Sven Sandbothe
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Gastronom bekommt trotz Beschwerde Bewährungsstrafe

Es bleibt bei einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren für einen Bielefelder Großgastronomen. Das Bielefelder Landgericht hat laut des Westfalen-Blattes eine Beschwerde des Verteidigers zurückgewiesen. Der Gastronom, der unter anderem das Bernstein und das Glückseligkeit führt, soll Steuern hinterzogen  und Sozialabgaben in Höhe von 355.000 Euro nicht abgeführt haben. Außerdem spreche vieles dafür, dass der Restaurantbetreiber Schwarzarbeit zum Teil seines Geschäftsmodells gemacht habe, so die Richter.

Drei weitere Corona-Tote in Bielefeld
In Bielefeld hat sich die Zahl der Corona-Toten um drei auf 331 erhöht. Zwei 58 und 84 Jahre alte Männer und eine 87jährige Frau sind an oder mit Covid 19 gestorben. 57 Corona-Patienten liegen derzeit...
Land NRW verfügt Öffnungsschritte bei Bielefelder Schulen, Kitas und Handel
Das Land NRW hat jetzt in einer Allgemeinverfügung bestätigt, dass der vom RKI veröffentlichte Inzidenzwert in Bielefeld seit fünf Werktagen unter dem Grenzwert von 150 liegt. Damit darf der...
Viele gebuchte Termine im Bielefelder Impfzentrum bleiben derzeit ungenutzt
Bis zu 300 Personen erscheinen derzeit pro Tag nicht zu ihren gebuchten Terminen im Bielefelder Impfzentrum. Das geht aus dem aktuellen Impfbericht der Stadt hervor. Es wird vermutet, dass sich viele...
Bielefelder Oetker-Konzern mit Umsatzplus
Der Bielefelder Oetker-Konzern hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr um elf Prozent auf rund 3,7 Milliarden Euro gesteigert. Nur der Bereich «Außer-Haus-Markt» musste wegen geschlossener Kantinen und...
Bielefelder Kreishandwerkerschaft beklagt Rohstoff-Exporte
Die derzeitige Knappheit an Rohstoffen wirkt sich auch akut auf die Handwerksarbeiten in Bielefeld aus. Weil große Mengen von deutschem Holz nach China und in die USA exportiert werden, sind die Lager...
Impfpriorisierung in Bielefeld fällt weg
In Bielefeld und NRW fällt die Corona-Impfpriorisierung ab dem 7. Juni. Das Land NRW folgt dem Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz von Montag, hieß es aus dem Gesundheitsministerium. Ab dem 7....