Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Gefängnisstrafe für Nazi-Symbole in Zelle

Ein Bielefelder Häftling hat auf seine aktuelle Gefängnisstrafe jetzt noch einmal ein halbes Jahr obendrauf bekommen. Der 34-Jährige hatte in seiner Zelle in der JVA Senne Zettel mit Hakenkreuzen und Hitler-Bilder aufgehängt. Rechtes Gedankengut lehne er nach eigenen Angaben aber ab. Das glaubte ihm die Amtsrichterin nicht und verurteilte den Mann zu weiteren sechs Monaten Haft ohne Bewährung und blieb damit über den Forderungen von Staatsanwalt und Verteidigung. Der 34-Jährige war im Dezember 2014 zu anderthalb Jahren verurteilt worden, weil er in zwei  Bielefelder Koran angezündet hatte. Damals konnte er noch glaubhaft versichern, dass keine politische Haltung dahintersteckt, jetzt nicht mehr.