Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Geisterbahn durchbricht Gebäudewand

Heute steht auf dem Mobiel-Betriebshof in Sieker Aufräumen und Ursachenforschung an. Dort war gestern Vormittag eine Geisterstadtbahn durch die Wand eines Bürogebäudes gekracht. Drei Mitarbeiter kamen mit einem gewaltigen Schrecken davon.
Warum sich der 38 Tonnen schwere Schienenschleifwagen gestern selbstständig machte, muss noch genau untersucht werden. Auf dem Mobiel Betriebshof war der unbemannte Stadtbahnwagen bei Wartungsarbeiten losgefahren. An dem Wagen sollten die Radsätze bearbeitet werden. Um das tonnenschwere Gefährt vorzufahren, schaltete der zuständige Mitarbeiter kurzfristig den Strom ein. Doch selbst nachdem Strom wieder abgeschaltet war, fuhr der Schienenschleifwagen weiter, sprang aus den Gleisen und durchbrach die Wand des Gebäudes. Zwei Büromitarbeiter und der Werkstattmitarbeiter erlitten einen Schock.