Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Lokale Eilmeldung

Eure Socken rocken & die Mützen nützen! Allein mit eurer Wolle und Hilfe haben wir 7.000€ für Lichtblicke erzielt. DANKE!

Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Gelbe und rote Karten gegen Gewalt

Um die Gewalt in de Innenstadt zu verringern, will die Bielefelder Polizei ab Oktober gelbe und rote Karten verteilen. Wer mehrfach durch Prügeleien oder Diebstahl auffällt, soll außerdem seinen Führerschein abgeben, schreibt das Westfalen-Blatt.
Die Aktion mit dem Namen „Gelbe Karte“ werde zurzeit auf höchster Ebene vorbereitet heißt es in dem Artikel weiter. Ähnliche Projekte würden bereits in anderen Städten erfolgreich durchgeführt – in Münster zum Beispiel habe sich der Entzug des Führerscheins als wirksames Mittel gegen Gewalttäter herausgestellt. Um das Konzept durchzusetzen, müssen Polizei und Stadt eng zusammenarbeiten. Das Ordnungsamt könnte dann anhand der Informationen von der Polizei einschreiten. Das sei oft schneller und effektiver als ein Verfahren vor Gericht. Die „Rote Karte“ könnten die Polizeibeamten sofort vor Ort austeilen: Dann wäre der Führerschein sofort weg.
Seit April ist die Bielefelder Polizei an den Wochenenden mit mehr Kräften an den Brennpunkten in der Innenstadt unterwegs, trotzdem gibt es immer noch regelmäßig Schlägereien.