Responsive image

on air: 

Joschka Heinemann
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Geschwisterkinder-Regelung soll bleiben

Die Geschwisterkinder-Regelung für Kindergarten-Beiträge in Bielefeld soll bleiben – das fordert die Ampel aus SPD, Grünen und FDP. Das Bündnis hat einen entsprechenden Antrag für den heutigen Jugendhilfeausschuss vorbereitet. Die Geschwisterkinder-Regelung sah bisher vor, dass Eltern jeweils nur für ihr ältestes Kind einen Kindergarten-Beitrag zahlen mussten. Für alle weiteren Geschwister-Kinder nichts. Diese Regelung wurde jedoch zum 1. August, mit der Einführung des Beitragsfreien letzten Kindergartenjahrs durch das Land NRW, aufgehoben. Damit wurde der Kindergartenbeitrag von der Stadt auf das zweite Kind übertragen. Die Koalition hält diese neue Lösung für ungerecht und fordert, Entlastungen seitens des Landes NRW sollten direkt an die Eltern weiter gegeben werden. In einer Erklärung heißt es: Eltern, die ihre Beiträge bereits nach der neuen Regel bezahlt haben, sollten ihr Geld rückwirkend zurückerhalten.