Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Geständnis des "Bankräuberkönigs"

Am letzten Verhandlungstag gab es heute vor dem Landgericht ein Geständnis: der als Bankräuberkönig bekannt gewordene Jan Zocha gab zu, im Februar 2008 zwei Beamte in der JVA Brackwede verletzt zu haben. Er hatte sie mit heißem Wasser überschüttet. Es tue ihm Leid, sagte der 42jährige heute. Woher er das Material für die selbst gebauten Sprengsätze hatte, sagte Zocha aber nicht. Die Staatsanwaltschaft beantragte für den Angeklagten sechs Jahre und drei Monate Haft wegen gefährlicher Körperverletzung. Das Urteil wird am Donnerstag gesprochen.