Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Gesundheitsamt warnt vor Panikmache

Nach dem Tod eines Bielefelders an der sogenannten Schweinegrippe, hat das Gesundheitsamt vor Panik gewarnt. Die sicherste Maßnahme, um sich gegen die Infektion zu schützen, sei die Impfung. Der erste Todesfall durch das H1N1-Virus in Bielefeld kommt für den stellvertretenden Leiter des Gesundheitsamtes Peter Schmid nicht überraschend. Ein 40jähriger Mann war Sonntag im Klinikum Bethel an den Folgen der Schweinegrippe gestorben. Er hatte keine medizinisch erkennbaren Vorerkrankungen.