Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Gildemeister mit weniger Aufträgen

Auch Gildemeister muss wegen der Wirtschaftskrise kleinere Brötchen backen. In den ersten drei Monaten sind der Auftragseingang um 60 Prozent, der Umsatz um 16 und der Ertrag um 40 Prozent zurückgegangen. Das hat auch Auswirkungen auf die Arbeitsplätze gehabt. Die Zahl der Mitarbeiter ist im ersten Quartal um 139 gesunken. Außerdem arbeiten 340 Leiharbeiter weniger bei Gildemeister. Bis Ende Juni müssen rund 170 weitere Mitarbeiter gehen, deren Zeitverträge nicht verlängert werden.