Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Gildemeister muss noch mehr einsparen

Die Gildemeister AG verschärft noch einmal ihren Sparkurs. Der Bielefelder Werkzeugmaschinenhersteller will angesichts der Wirtschaftskrise 100 Millionen Euro einsparen, sagte Vorstandschef-Rüdiger Kapitza heute auf der Jahreshauptversammlung. Vor zwei Monaten war noch von nur 60 Millionen Euro die Rede gewesen. Trotz der schärferen Einschnitte soll es keinen weiteren Personalabbau als bisher geplant geben. Die Hauptversammlung beschloss heute auch eine Dividende von 40 Cent pro Gildemeister-Aktie.