Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Graduiertenschule offiziell eröffnet

Mit einer Feierstunde ist heute in der Bielefelder Universität die Graduiertenschule von Soziologie und Geschichte offiziell eröffnet worden. Sie wird im Rahmen der Exellenzinitiative von der Bundesregierung gefördert. Mit sechs Millionen Euro können die Wissenschaftler in den kommenden fünf Jahren rechnen. Damit werden unter anderem Stipendien vergeben und Gastdozenten nach Bielefeld eingeladen. Seit dem vergangenen Sommersemester arbeiten 120 Doktoranden in der Graduiertenschule an ihrer Promotion. Das Bielefelder Konzept mit den beiden Fächern Soziologie und Geschichte ist dabei in Deutschland einzigartig. Die Leiter der Schule wollen für die Absolventen eine Balance zwischen selbständiger Arbeit und dem Kontakt zu anderen Doktoranden schaffen.