Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Große Zustimmung für "buntes" Bielefeld

Mehr als 10.000 Menschen sind am Abend für Toleranz und gegen Rassismus auf dem Jahnplatz zusammengekommen. Das waren doppelt so viele wie erwartet. Viele Bielefelder setzten sich damit für eine bunte und weltoffene Gesellschaft ein. Die Kundgebung begann mit dem Glockengeläut von vier Kirchen in der Innenstadt und einer Schweigeminute. In den Reden danach distanzierten sich alle von den jüngsten Terroranschlägen, genauso wie von der Pegida-Bewegung. Nach einer Stunde löste sich die Versammlung auf. Zu einem Zwischenfall kam es auf der August-Bebel-Straße, als offenbar ein Linksautonomer mit einem Transparent eine Polizistin attackierte. Der Täter erhielt eine Anzeige.