Responsive image

on air: 

Sven Sandbothe
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Großfeuer in Paderborn

In Paderborn hatte die Feuerwehr nach einem Großbrand im Westfleisch-Werk gut zu tun. Über 320 Kräfte waren im Einsatz, um ein gestern Nachmittag ausgebrochenes Feuer in dem Fleischcenter unter Kontrolle zu bringen. Das hat bis in die Nacht gedauert. Am Morgen war nur noch eine Brandwache vor Ort. Zwei Menschen kamen mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Die Einsatzkräfte konnten 1.000 Tiere retten, zwei mussten getötet werden. Die Feuerwehr in Paderborn spricht von einem der größten Einsätze der letzten Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte. Unterstützt wurde die Feuerwehr von Messfahrzeugen aus Bielefeld, Lippe, Herford, Gütersloh und Soest. Sie haben Wohngebiete auf Schadstoffe kontrolliert, denn die Rauchwolke war kilometerweit zu sehen. Die Bürger waren aufgerufen, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Was das Feuer ausgelöst hat, steht noch nicht fest. Die Schadenshöhe wird mindestens auf einen zweistelligen Millionenbetrag geschätzt.