Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Gutachter gefordert

Der Fall eines Bielefelder Taxifahrers ist jetzt eine Sache für einen Gutachter. Der Mann war vom Amtsgericht zu einem Jahr Freiheitsstrafe verurteilt worden. Der Mann war im Oktober vergangenen Jahres mit seinem Auto absichtlich in den Gegenverkehr gefahren. Damit wollte er den Wagen  eines angeblichen Nebenbuhlers stoppen. Im Berufungsverfahren vor dem Bielefelder Landgericht hat die Richterin laut WB jetzt einen Sachverständigen beantragt. Er soll unter anderem klären, ob der Mann in eine Psychiatrie muss. Der Taxifahrer soll außerdem an Weihnachten brutal auf den Nachbarn seiner Freundin eingetreten haben. Der Nachbar war danach sieben Wochen arbeitsunfähig.