Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Haltestelle Mozartstraße soll vielleicht bald Synagoge heißen

Die Neustädter Marienkirchengemeinde schlägt vor, die Stadtbahnhaltestelle Mozartstraße in Synagoge umzubenennen. Denn die Haltestelle liege direkt vor der Synagoge an der Detmolder Straße und mit dem Namen könne die Präsenz der jüdischen Kultusgemeinde gewürdigt und ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt werden. Die Bezirksvertretung Mitte hat dazu am 2. März die Anwohner zu einer Bürgerinfoveranstaltung ins Rathaus eingeladen.