Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Handballer unterliegt vor Gericht

Ein Bundesliga-Handballer des TBV Lemgo ist jetzt mit einer Klage vor dem Oberlandesgericht Hamm gescheitert. Der Ex-Nationalspieler wollte seine beratende Bank dafür haftbar machen, dass er beim Verkauf von Reihenhäusern 115.000 Euro verloren hat. Begründung der Richter: er selber trage das Risiko solcher Geschäfte. Der Bank seien keine Fehler vorzuwerfen- sie habe den Handballer nicht selbst bei dem Immobilienkauf beraten und keine eigene Kenntnis von einem unlauteren Vorgehen der Berater gehabt. Das Oberlandesgericht hat damit eine Entscheidung des Paderborner Landgerichts bestätigt.