Responsive image

on air: 

Dirk Sluyter
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Handwerk zieht Bilanz

„2014 war ein gutes Jahr für das Handwerk.“ Das ist die Kernbotschaft einer Bilanz, die Handwerkskammerpräsidentin Lena Strothmann heute in Bielefeld zog. Die rund 21.000 Betriebe und 156.000 Beschäftigte in OWL präsentieren sich demnach weiter als robuster Wirtschaftszweig.

Die Auftragsbücher seien prall gefüllt und der Konjunkturmotor laufe jetzt schon im fünften Jahr in Folge rund, sagte Strothmann. Bei den Umsätzen rechnet die Kammer mit einem Plus um zwei Prozent auf dann 15,8 Milliarden Euro. Vor allem die Baubranche kann erstklassige Zahlen vorweisen, so die Präsidentin. Für 2015 geht Strothmann, die für die CDU im Bundestag sitzt, von einer weiter positiven Entwicklung aus. Die Handwerksbetriebe wollen auch einstellen, die Suche nach Fach- und Führungskräften werde aber zu einem immer größeren Problem.