Responsive image

on air: 

Roxane Brockschnieder
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Hans-Hermann Schwick bleibt DSC Präsident

Hans-Hermann Schwick bleibt nach einer von Tumulten überschatteten Jahreshauptversammlung doch Präsident beim
Fußball-Zweitligisten Arminia Bielefeld. Zu dieser knappen Kompromiss-Wahl kam es in der Nacht in der Bielefelder
Stadthalle. Der 61-Jährige, der das Amt bereits 19 Jahre innehatte, soll für eine Übergangszeit von zwei Jahren Präsident bleiben. Zuvor hatte der für Schwicks Nachfolge favorisierte Klaus Daudel nach massiven Protesten der Mitglieder an seiner Person den Verzicht auf seine Kandidatur erklärt. Der Vorstand war zum Wohle eines Neuanfangs
bei den Ostwestfalen eigentlich geschlossen zurückgetreten. «Ich habe mich dazu nur bereiterklärt, um den Verein zu einen», sagte Schwick. Zum neuen Vorstandsteam gehören Frank Kottmann als Vizepräsident und Jochen Willmann, beide von der Fanvereinigung «Kritische Arminen». Zudem sitzen in dem Gremium Andreas Mamerow als Schatzmeister sowie Albrecht Lämmchen für die Abteilungen.