Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Hartz 4 Empfänger: Mehr Fördermittel für Jobvermittlung gefordert

Der Bund muss mehr Geld ausgeben, um Hartz 4 Empfänger in Arbeit zu bringen. Das fordert die Bielefelder Stiftung Solidarität. Sie kritisiert u.a., dass die Fördermittel seit Jahren reduziert würden. Um Hartz-4-Empfänger fit für den Arbeitsmarkt zu machen, gab der Bund 2010 knapp 1,5 Milliarden Euro aus. Vergangenes Jahr waren es, laut Stiftung Solidarität, noch rund 950 Millionen. Zu wenig findet sie und fordert die Mittel zu erhöhen, damit Hartz-4-Empfänger nicht dauerhaft abgehängt würden. Kritisch sei zudem, dass ein Teil der Fördermittel dazu verwendet werde, um Finanzlöcher in der Verwaltung der Jobcenter zu stopfen. Bundesweit durchschnittlich etwa 16 Prozent, in Bielefeld 24 Prozent. Die Stiftung Solidarität setzt sich dafür ein, diese Praxis zu beenden.